Artikel Übersicht



Frauen in Usenborn lernen Gefahrenherde zu entschärfen

Mitteilungen

Die Feuerwehr Usenborn hat vor kurzem ein Brandschutztraining für Frauen im DGH und die praktischen Gefahren auf dem Festplatz gezeigt – eine rundum gelungene Veranstaltung finden die teilnehmenden Damen und auch die Kameraden der Einsatzabteilung.

Ein kaputtes Elektrokabel welches unbemerkt schwelt, die in der Hektik vergessene Pfanne mit heißem Fett auf dem Herd, oder der Klassiker, das Bügeleisen auf dem Bügelbrett, während die beste Freundin gerade anruft – das sind nur einige wenige Beispiele einer Menge an Gefahrenquellen im Haushalt, aus denen sich ein Feuer entwickeln kann. Um diese „Alltagsgefahren“ zu erkennen und einschätzen zu können, sollten die Frauen aus Usenborn mehr Wissen zum Thema Brandschutz und Gefahren im Haushalt erlangen. Am Montag, 18.09.2017 waren deshalb 15 Frauen im DGH zu Gast bei der Einsatzabteilung der Feuerwehr Usenborn zum „Brandschutztraining speziell nur für Frauen“.

Brandmeister und Wehrführer Florian Neun begrüßte die Frauen und veranschaulichte zunächst wie kleine Gefahrenherde zu erkennen, und mit wenigen Handgriffen zu beseitigen sind, bevor sich möglicherweise daraus ein gefährlicher Brandherd entwickelt. Gleich im Anschluss erörterte Christoph Weinthäter den Notruf (112), und wie dieser in verständlicher Weise den Disponenten auf der Leitstelle Wetterau (oder auch anderswo in Deutschland) mitzuteilen ist, damit schnell die richtigen Einsatzmittel am Schadensort eintreffen. Nach dem Thema Notruf und einer kurzen Pause mit Prosecco und Knabbereien widmete sich der stv. Wehrführer Timo Raithel dem Thema Verkehrsunfall und das richtige Absichern der Unfallstelle, mit einem kleinen Exkurs in Richtung Erste Hilfe am Unfallort und auch mit der brennenden Frage nach unterlassener Hilfeleistung. Raithel erläuterte auch nochmal die Wichtigkeit und die Beachtung der Mindesthaltbarkeit der Verbandkästen in den privaten PKW, bevor es dann nach draußen auf den Festplatz ging zum praktischen Teil des Abends.

Die Feuerwehrkameraden Blum und Bechtoldt brachten die Damen dann so richtig ins Schwitzen. Nach einer kurzen Ansprache, in dem die unterschiedlichen Brandursachen und Löschmittel, sowie die Verhütung von Bränden und das Verhalten im Ernstfall vermittelt wurden, gingen die Damen gleich zur Praxis über, und zwar das Löschen einer brennenden Pfanne mit Feuerlöschspray oder mit einer Löschdecke. Gleich im Anschluss wurde mit Hilfe unterschiedlicher Feuerlöscher ein richtig brennender Holzstapel gelöscht und die unterschiedlichen Wirkungsweisen der verschiedenen Löschmittel erklärt. Am Ende eines äußerst gelungenen und lehrreichen Abends mit wissbegierigen Mädels zeigten sich alle sehr erleichtert, wie einfach die Handhabung eines Feuerlöschers im Ernstfall sein kann und jeder war überrascht, wie viel Gewicht ein solch kleines Löschgerät auf die Waage bringt (2, 6 oder sogar 12 kg). Die zum Abschluss vorgeführte Fettexplosion entpuppte sich allerdings als „Rohrkrepierer“ mangels zu wenig und nicht zu heißem Fett im Topf – alles richtig gemacht

Die Gefahren in der Küche werden von Axel Bechtoldt erläutert: Brennendes Fett, überhitztes Waffeleisen, vergessenes Bügeleisen

Foto von Christoph Weinthäter
Text verfasst von Axel Bechtoldt
Beide sind Einsatzkräfte der Feuerwehr in Usenborn


Neue Trikots für die Bambini-Kicker der JSG Ranstadt/Ortenberg

Mitteilungen

Die G-Junioren der JSG Ranstadt/Ortenberg 1 durften sich über eine Trikotspende des MediMax Wächtersbach (vertreten durch Dennis Kuban rechts auf dem Bild) freuen. Diese wurden bereits bei den letzten beiden Turnieren erfolgreich eingeweiht. Für die Spende möchten wir uns vielmals bedanken und hoffen auf viele tolle Spiele in den tollen Trikots. Für die nächste Saisson suchen wir noch Mädchen und Jungen ab Jahrgang 2011 und jünger, welche Spaß am Fußball haben. Trainiert wird aktuell immer samstags in Usenborn, bei Interesse einfach unter 06046/958652 melden.

 


Neue Trainingsanzüge für Bambini-Mannschaft

Mitteilungen Durch finanzielle Unterstützung der Pizzeria "Hessischer Hof - Da Roberto" am Marktplatz in Ortenberg und der Spieler-Eltern, konnten für die G-Junioren der JSG Ortenberg/Usenborn neue Trainingsanzüge angeschafft werden. Wir bedanken uns vielmals bei allen Unterstützern.
Für die neue Saisson suchen noch weitere Verstärkung für die Mannschaften der G- und F-Junioren.
Alle fussball- und sportinteressierten Kinder der Jahrgänge 2008-2010 können hierzu gerne mal bei einem Training rein schauen oder sich bei den Vereinen Germania Ortenberg und KSG Usenborn informieren.
Die Trainingseinheiten finden aktuell wöchentlich statt, bis voraus. Ende März immer samstags um 10 Uhr in der Sporthalle des Bürgerhauses Ortenberg. Für die Jahrgänge 2011+2012 findet am 16.02.2016 von 17-18 Uhr ein erstes Kennenlern-Training, ebenfalls in der Sporthalle des Bürgerhauses statt.


Auftakttraining der Usenborner Bambinis

Mitteilungen Beim ersten Schnuppertraining der Bambini-Mannschaft der KSG Usenborn am Samstag, 06.09.2014 herschte reges Interesse und der Verein konnte 16 Kinder zum Auftrakttraining begrüssen. Bei den verschiedenen Übungen stellten die Fussball-Minis bereits ihr Können zur Schau und hatten viel Spaß dabei. Das Bambini-Training findet von nun an jeden Samstag um 15 Uhr auf dem Sportplatz Usenborn statt, hier sind alle Kinder von 4-6 Jahren herzlich willkommen. Interessierte können einfach vorbeikommen und die Kinder natürlich gleich mitmachen.
Für Fragen stehen die Betreuer vor Ort zur Verfügung.


Neue Trikots für Usenborner F-Jugend

Mitteilungen Die Mannschaft F2 der Spielgemeinschaft JSG Ortenberg/Usenborn erhielt für die kalte Jahreszeit eine Spende in Form eines neuen Satz Langarm-Trikots vom ortsansässigen Betrieb KFZ-Teile M. Neun. Hierfür bedanken wir uns recht herzlich bei Michael Neun und wünschen unseren Nachwuchs-Stürmern viel Glück für die kommende Hallensaison. Sportinteressierte Kinder zwischen 6-8 Jahren sind immer Samstags zwischen 10-11 Uhr in der Sporthalle des Bürgerhaus Ortenberg herzlich willkommen.


Neuer Treppenaufgang für das Dorfgemeinschaftshaus Usenborn (Ortsbeirat)

Mitteilungen Bereits im September 2013 wurde durch Mitglieder des Ortsbeirates und mit tatkräftiger Unterstützung der Firma Heinrich Günther Natursteine GmbH aus Usenborn der Treppenaufgang des Dorfgemeinschaftshauses erneuert.

Zunächst wurde durch Helfer des Ortsbeirates die alte, im Winter oft gefährlich rutschige Treppe, abgerissen und die Fundamente hergerichtet.

Danach wurde durch Mitarbeiter der Firma Heinrich Günther Natursteine GmbH eine neue Treppe fachmännisch installiert. Hierbei wurden nur deren Arbeitsstunden in Rechnung gestellt, das Material wurde gespendet.

In den darauf folgenden Tagen wurde noch die alte Fassade im Eingangsbereich neu verputzt und angelegt, sowie ein neues Treppengeländer und ein neuer Fußabstreifer angebracht. Die anfallenden Kosten wurden aus Ortsbeiratsmitteln beglichen.

Zusammen mit der neuen Fensterfront, die bereits im Herbst 2012 installiert wurde, ergibt sich nun, zumindest von außen, ein erheblich freundlicheres Erscheinungsbild als zuvor.

Für das Jahr 2014 sind weitere Renovierungsarbeiten, u.a. der Decke inkl. Beleuchtung, neuer Kücheneinrichtung und die Installation einer Behindertentoilette, geplant. Der Ortsbeirat Usenborn möchte sich hiermit noch einmal bei allen Helfern für die tatkräftige Unterstützung und die ehrenamtlich geleistete Arbeit bedanken!

alt   neu
   


18 Artikel (3 Seiten, 6 Artikel pro Seite)